Unsere 11:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Dotter Michael, Angerer Stefan, Bauer Rene

Wagner Martin, Sattelhacker Daniel, Oberer Manuel

Grasser Dominik, Baumann Dominik, Rotariu Sebastian

 

Ohne die Veteranen Eder Seppl und Hofer Andi traten wir auswärts in Mariazell an. Am Start ließen wir uns von den, wenig überraschend, aggressiv spielenden Gastgebern die Schneid abkaufen und prompt waren wir 1:0 hinten ... da hatte unsere Abwehr ein wenig gepennt. Danach stellten wir uns besser ein, kombinierten gefällig und wurden auch gefährlich. Noch vor der Pause stocherte unsere Strafraumkobra Dominik Grasser den Ball zum 1:1 Ausgleich über die Linie. Ansonsten gab es wenig klare Torchancen. Einzig der in den letzten Jahren so verlässliche Scorer Dominik Baumann hatte am Spielanfang eine Riesenmöglichkeit, der hat aber heuer sein Visier noch nicht richtig kalibriert... und vergab... In der zweiten Halbzeit besserten wir uns spielerisch konnten aber den entscheidenden Treffer nicht erzielen. So blieb es beim 1:1 Remis.

 

Dennoch eine stabile Partie, die Jungs sind schon seit 4 Spielen ungeschlagen und scheinen im Herbst nun ihren Spielfluss gefunden zu haben. Weiter so!

Nächstes Match, am Samstag zuhause um 17.00 Uhr gegen Oberaich.

Unsere 11:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Dotter Michael, Angerer Stefan, Bauer Rene

Wagner Martin, Eder Seppl, Oberer Manuel

Grasser Dominik, Baumann Dominik, Rotariu Sebastian

 

Der gut besuchten Sportplatzstreet wurde alles geboten was ein Fußballspiel hergibt - Elfmeter, Ausschlüsse und vier Tore. Drei davon fielen auf der richtigen Seite: Das 1:0 erzielte Dominik Baumann. Dabei hätte es aber auch schon 0:1 für die Gäste stehen können, doch Krake Emi Breidler parierte einen Elfmeter. Nach dem 2:0 (Elfmeter) durch den eingewechselten Veteranen Andi Hofer schien die Sache gegessen, da die Gäste nach einem Ausschluss auch noch auf 10 Mann dezimiert wurden. Aber dann hieß es abermals Elfmeter für die Gäste. Diesen konnte unsere Nummer 1 aber nicht halten. Dann sah auch noch "Rowdy" Andi "Uffa" Hofer in kürzester Zeit zweimal den gelben Karton und musste auch vorzeitig unter die Dusche - ein relativ kurzer Arbeitstag für den Heißsporn. Aber der emsig rackernde Seby Rotariu erzielte das erlösende 3:1 nachdem er dem weit herausgerücktem Torwart den Ball abluckste und danach nur mehr ins leere Tor einschieben musste.

 

Ein wichtiger Heimdreier der uns in der Tabelle weiter nach oben schauen lässt.

Nächste Partie auswärts in Mariazell am Samstag, 14.10. um 15.00 Uhr!

Unsere 11:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Sattelhacker Daniel, Angerer Stefan, Bauer Rene

Wagner Martin, Eder Seppl, Oberer Manuel

Hofer Andi, Baumann Dominik, Rotariu Sebastian

Coach Paolo Hollerer war zu zahlreichen Umstellungen gezwungen. Für den abwesenden Dotter Michl, spielte Dani Sattelhacker eine bravouröse Partie in der Innenverteidigung. In der Schaltzentrale kam Martin Wagner zu seinem Startdebüt und an der Front geigte Seby Rotariu für den verletzten Dominik Grasser.

Vor zahlreichen euphorischen SVT Fans waren unsere Jungs gegen Phönix Mürzzuschlag die bessere Mannschaft. Angefangen in Hälfte 1 als die Gastgeber einmal in allerhöchster Not von der Linie kratzten oder als der wieder erstarkte Seby Rotariu an der Stange anklopfte. In der zweiten hatten wir auch die klareren Chancen - wieder Seby Rotariu der blank vor dem Torhüter auftauchte oder auch per Kopf leider knapp die Kiste verfehlte. Diesmal wurde auch hinten durch eine starke Defensivleistung der Viererkette die Null gehalten. Die letzten Minuten absolvierten wir in Überzahl konnten aber wieder nicht die verdienten Früchte ernten...

Zwei (gefühlt) verlorene Punkte die wir beim Heimmatch gegen Marein am nächsten Samstag (16.00 Uhr) zurückholen müssen!

Bis bald !

Unsere 11:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Sattelhacker Daniel, Angerer Stefan, Dotter Michael

Wagner Martin, Eder Seppl, Oberer Manuel

Grasser Dominik, Baumann Dominik, Rotariu Sebastian

Wieder musste Trainerfuchs Daniel Hollerer ein wenig umplanen. Schwager Rene Bauer fehlte, für ihn kam Michael Dotter wieder in die Startelf, und vorne gab es eine kleine Überraschung. Legende Andi Hofer nahm nur auf der Ersatzbank Platz - für ihn stürmte Dominik Grasser.

Nach langer Abstinenz gab es wieder einmal ein Derby gegen unseren südlichen Nachbarn aus Marein. Und die Jungs waren nach einem glücklosen Start in die Saison hungrig auf einen Heimdreier. Doch im Spiel lagen wir durch einen Elfer zunächst 0:1 hinten. Mit unbändigem Willen und angepeitscht von den Fans drehten wir in der zweiten HZ aber noch die Partie. Dominik Grasser, wieder mit dem richtigen Näschen, staubt zum dritten Mal ab in dieser Saison zum 1:1 Ausgleich. Wenig später überragender Assist von Dominik Baumann auf unseren Mittelfeld-Zauberer Mani "Harry Potter" Oberer und der stellte eiskalt auf 2:1 !!!! Ein überfälliger Torerfolg für den kleinen Spielmacher, die Sportplatzstreet ließ ihn gebührend feiern.

Dabei blieb es. Durch den Sieg verschaffen wir uns ein wenig Luft und schrauben weiter an der Trendwende in dieser Saison.

ACHTUNG: Nächstes Match ist wieder zuhause ! Flutlichtpartie am Kirtagsamstag um 18.00 Uhr gegen Proleb.

Unsere 11:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Dotter Michael, Angerer Stefan, Bauer Rene

Boboi Denis, Eder Seppl, Oberer Manuel

Hofer Andi, Baumann Dominik, Grasser Dominik

 

Im 5. Saisonspiel mussten wir eine Heimpleite hinnehmen. Dabei begann das Spiel wieder hervorragend.

 

In einer stark gespielten 1.HZ führten wir durch ein Eigentor mit 1:0 und hatten auch Chancen zum zweiten Tor. Mich Dotter, Stefan Angerer und der zuletzt erfolgreiche Dominik Grasser vergaben jedoch. Diese Nachlässigkeit rächte sich in Durchgang Zwei. Gleich nach Wiederanpfiff klingelte es zum 1:1... eine kalte Dusche ... und der Schock saß tief. Das merkte man auch an den nächsten Gegentoren, denn ehe wir uns versahen stand es 1:3 für die Gäste. Der Anschluss zum 2:3 durch Michl Dotter gab leise Hoffnung doch ein paar Minuten später machten die Parschluger den Sack mit dem 4. Treffer zu.

 

Leider wieder die Butter vom Brot nehmen lassen, auf eine starke 1.HZ folgte eine schwache 2. in der wir uns um unseren Lohn brachten.

 

Nächste Partie auswärts gegen Phönix Mürzzuschlag.

Bis bald!