Endstand beim Auswärtsmatch:

SC St.Peter 1:0 SVT

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Hollerer Robs, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Unsere stark aufspielende Elf musste sich dem Tabellenführer aus St. Peter mit 1:0 geschlagen geben, geht somit zum ersten Mal im starken Frühjahr ohne Punkte vom Platz.

In einer sehr guten Partie gelang unseren Männern leider kein Tor, obwohl man vor allem in der zweiten Hälfte tonangebend war. In der ersten Halbzeit waren die Hausherren stärker doch auf unsere bärenstarke Abwehr war wieder Verlass. In der zweiten HZ nutzte St. Peter eine Unachtsamkeit eiskalt aus und stellte auf 1:0. Danach drängten wir zwar auf ein Remis, aber unsere Offensive blieb zahnlos. Der Spitzenreiter ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Zusammenfassend wieder eine Partie auf gutem Niveau, Lob sogar vom Gegner, leider kann man sich davon nichts kaufen. Hinten stehen wir stark, aber die Flügelzange mit Robs Hollerer und Seby Rotariu muss endlich wieder mal zubeißen und auch die beiden Stürmer Uffer Andi und Baumi müssen ihr Visier besser einstellen!

Der Tabellenführer konnte nicht, wie in der Vorwoche, wieder gestürzt werden, wir werden aber beim nächsten Match, Achtung (!) wieder auswärts in Breitenau, topmotiviert zurückschlagen.

Kopf hoch (Zitat Zwini)

Endstand in der Regenschlacht

SVT 0:0 SV Oberaich

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Hollerer Robs, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Die starken Mannen von Coach Herbert Stabelhofer erkämpfen sich ein verdientes Remis gegen den Tabellenführer aus Oberaich. Unsere Elf ließ sich vom Dauerregen nicht beirren und war phasenweise überlegen. Die besten Möglichkeiten waren auf unsere Seite - ein Weitschuss von Käptn Karacho Eder Josef konnte vom Keeper aus dem Eck gefischt werden. Auch danach blieben wir gefährlich, Flügelflitzer Robs Hollerer tankt sich auf der Seite durch, serviert unserm Topscorer Baumi die Kugel direkt auf den Kopf, er köpft aber völlig blank den Torhüter an! Zum Schluss fasste sich Joker Tizz Fluch noch ein Herz und prüfte mit einem Kracher aus der Ferne den Keeper. Hervorzuheben außerdem die Turnauer Abwehrmauer - die Viererkette mit Hüne Tom, seinem Partner in der IV Satti und die beiden eisenharten Aussenverteidiger Bernhard Tschu und Kevin hielten souverän die Null!

Somit bleibt nur mehr zu sagen - weiterhin UNGESCHLAGEN ! Weiter so Jungs !!!

Eine weitere positive Nachricht gibt's wieder von der 1b! Die Legenden rund um Hirtner Gerrard, Josef Wenzel, Paolo Hollerer und Macho Fritz knöpften den Nachwuchshoffnungen aus Turnau und Thörl ein 3:3 ab ebenso ungeschlagen. 

Am Freitag, den 15.04.2016 durften die Nachwuchskicker unserer Spielgemeinschaft mit dem SV Thörl, beim Spiel Kapfenberg gegen Innsbruck mit den Spielern miteinlaufen. Danach sahen sie ein rassiges, verdientes 2:2 Unentschieden!

Mal sehen, ob wir einen unserer Spieler vielleicht mal in so einem Spiel sehen werden!

KSV 15.04.2016

KSV 15.04.2016 2

Ein monumentales Ereignis trug sich am 22. April 2016 im Sportbuffet des SVT zu! Das hat es schon lange nicht gegeben.

In der außerordentlichen Jahreshauptversammlung wurde vor zahlreich anwesenden Mitgliederinnen und Mitglieder ein neuer Vorstand gewählt. Nach jahrelanger Suche nach geeigneten Nachfolgern, wurden sie nun gefunden. Das langjährige Triumvirat mit Oberhaupt und "Pate" Eder Heli, Kassier Dotter Erich und Sektionsleiter Wintschnig Kurt und ihre anderen zahlreichen Helferinnen und Helfer (alle namentlich anzuführen würde die Seite wohl überlasten) übergibt seine Agenden somit an ein neues Team. Neuer Präsident ist nach einstimmiger Wahl Ebner Ewi der ein neues junges Team um sich aufgestellt hat:


 

Präsident: Ewald Ebner; Stellvertreter: Jörg Fladischer

Kassier: Christian Trub; Stellvertreter: Gerald Hirtner

Schriftführer: René Gassner; Stellvertreter: Daniel Hollerer

Sektionsleiter: Hans Schrittwieser; Stellvertreter: Andreas Eder

Jugendleiter: René Gassner; Stellvertreter: Martin Fritz

Ordnerobmann: Manfred Wenzel; Stellvertreter: Didi Gassner

Platzwart: Manfred Wenzel; Stellvertreter: Didi Gassner

Fahrzeugwart: Robert Haider

 

Somit bleibt uns nur eines zu sagen ... Danke Danke Danke !

Man kann gar nicht oft genug ein DANKE an die hervorragende Arbeit der Funktionäre, deren Familien und Freunde rund um Heli aussprechen, die maßgeblich an der Aufbauarbeit des SVT mitgewirkt haben. Altobmann Heli war z.B. über 50 Jahre im Verein aktiv und 42 (!) Jahre als Funktionär beim SVT. Sie haben seit Jahrzenten, als viele der Anwesenden noch gar nicht auf dieser Welt waren, den Sportverein gewissenhaft durch die Jahre hinweg geführt! Es ist fast unmöglich die Arbeit der angesprochenen Herrschaften und allen anderen Helferinnen und Helfern gerecht zu würdigen. Eine unglaubliche Leistung die man stets in unzähligen freiwilligen und ehrenamtlichen Stunden erbracht hat!

DANKE!!! Die "Neuen" werden ihr Bestes geben um den SVT in diesem Sinne weiter zu führen.

Alles Gute und viel Glück für die neue Epoche des SVT dem neuen Vorstand rund um Ebner Ewi, die schon große Ziele für die Zukunft haben! Möge er ebenso erfolgreich wirken wie seine Vorgänger!

Sport frei!

Nervenaufreibendes Derby zwischen den alten Erzrivalen

Endstand SV Gusswerk 0 : 1 SVT

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Hollerer Robs, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Unsere Mannschaft fährt den ersten Dreier im Frühjahr ein, ausgerechnet beim Erzrivalen in Gusswerk, was kann es schöneres geben! Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen. Das einzige Tor fiel durch eine wünderschöne Kombination über Sepp Eder und durch einen traumhaften Abschluss von Dominik Baumann !!! Nach der Führung in der ersten Halbzeit zog man sich ein zurück und ließ Gusswerk ein wenig kommen. Große Chancen bleiben aus. In der zweiten Halbzeit drückte Gusswerk, aufgrund der drohenden Heimniederlage. Ein paar Mal half die Stange kräftig mit und zum Schluss konnte sich unsere Krake im Tor Emi Breidler das eine oder andere Mal auszeichnen. Eine dicke Möglichkeit hatten unsere Männer noch am Ende der Partie doch die Überzahl Situation wurde von Bernhard Tschuschnigg schlecht erkannt und nicht gut zu Ende gespielt. Das wäre vermutlich die Entscheidung gewesen ... deshalb wurde noch kräftig gezittert aber der Sieg konnte über die Runden gebracht werden.

Insgesamt kann bilanziert werden: Unglaublich tolle kämpferische Leistung der Jungs .... Und immer noch UNGESCHLAGEN im Frühjahr!

So solls weitergehen - auch gegen den strauchelnden Tabellenführer SV Oberaich beim nächsten Heimmatch am 23.04. 2016 um 16.00 Uhr an der Sportplatzstreet.

 

P.S.: auch die 1b könnte einen wichtigen AUSWÄRTSSIEG gegen die Gusswerker 2er einfahren. Gespickt mit einigen Legenden wie Paolo Hollerer, Robs Haider, Ewi Ebner oder Andi Roth konnte man trotz eklatanter Abschlussschwäche souverän 4:1 gewinnen!

 

Unterkategorien