An alle dialte nicht genug vom Fußball kriegen können - nach der Gebietsliga Saison wird das Niveau ein wenig gehoben und wir bekommen die Fußball - Europameisterschaft am Turnauer Platz serviert!

Kommen Sie und genießen Sie!

 

Zum ersten Mal sportlich qualifiziert, ist unsere Nationalmannschaft "on the road to France". Wer nicht vor Ort in Paris oder Bordeaux weilt, ist herzlich zum "Öffentlich Schaun" am Turnauer Sportplatz eingeladen. Unser Präsident Ewi Ebner und sein Team bringen die Euro nach Turnau, denn in Gesellschaft schaut, trinkt, isst und diskutiert sichs am besten! Die österreichischen Spiele werden allesamt auf Leinwand im Festzelt übertragen.

Also, auf gehts zum "Alaba, Arnautovic und Co. schauen"!
Bier ist bereits eingekühlt und die Grillmeister haben Grillfleisch in Hülle und Fülle eingelagert.

 

Erstes Österreich Spiel ist am Dienstag, den 14.6.
ab 17.00 Uhr - Gegner: unser Nachbar Ungarn.

 

Alle anderen Östereich Spiele folgen, danach auch alle Achtelfinali und Spiele bis zum Finale.

 

Wir sehen uns und freuen uns auf eine erfolgreiche Euro!

Immer wiiiiiiiiiiiiieder, immer wiiiiiiieder, immer wiiiiiiiiiieder Österreich!


 

 

wir bekommen die Europameisterschaft

Endstand beim Heimmatch:

SVT 2:1 Rapid Kapfenberg II

Torschützen: Eder Sepp und Eder Jürgen (ja wirklich!!!) 

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Stabelhofer Julian, Trub Christian, Eder Sepp (C), Robs Hollerer

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Solche Geschichten schreibt wieder nur der Fußball !!! Wie bereits angekündigt wollten die Burschen die Pleite aus Mariazell wettmachen, bis in die Haarspitzen motiviert gingen sie in die Partie. Die spielfreudigen Kapfenberger wurden gut angepresst und kamen dadurch nicht gut ins Spiel, dennoch machten sie das 0:1 ... Die Jungs ließen sich nicht beirren und blieben weiter am Gas! Noch vor der Halbzeit netzte Käpt'n Karacho Eder "Josef" Andreas per Kopf den Ausgleich.

Nach der Halbzeit kämpften die Jungs tapfer weiter gegen die spielerisch überlegenen Jungen aus Kapfenberg! Doch dann schrieben wir die Minute (vermutlich) 60! Auf der Bank machte sich ein gewisser Eder Jürgen bereit - aufgrund Personalnöten wurde er kurzerhand reaktivert. Der Eisenfuss, die Legende und der Routinier wurde also eingewechselt ... Und es dauerte nicht lange ... Mit seiner zweiten Ballberührung machte der ewige Jungspund Jürgen EDER das 2:1 ! Die Tribüne explodierte - die Zuschauer trauten ihren Augen nicht. "War das wirklich der alte Eder raunten die Fans ?" Ja er war es, und es blieb dabei ! Unfassbar !

Endlich ein 3er, immens wichtig für die Moral und hochverdient nach hartem Fight!!! Jeder einzelne hat heute alles gegeben und das wird auch von den Fans honoriert. Da waren die paar Prozentpunkte die in den letzten Partien gefehlt haben.

So wollen wir unsere Jungs immer sehen.!
Kämpfen und siegen! Zweimal müssen wir noch, in direkten Duellen gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller, so Gas geben.

 

Das Restprogramm:

Auswärts: Krieglach II vs. SVT, Samstag den 4.6. um 17.00 Uhr

Zuhause: SVT vs. SV Bruck II, Samstag den 11.6. um 17.00 Uhr

 

Endstand beim Heimmatch:

SVT 2:2 SC Tragöss/Kathrein

Torschützen: Julian Stabelhofer und Seby Rotariu

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Stabelhofer Julian, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Mit Spannung wurde das Heimmatch gegen die Tragösser Elf, in Fachkreisen auch "Sottladerby" genannt, erwartet. Bei uns gab es verletzungsbedingt eine Änderung in der Startaufstellung - Robs Hollerer erlitt eine Prellung, für ihn spielt Julian Stabelhofer auf dem Flügel. 

Das Match nahm gleich Fahrt auf, man merkte beiden Mannschaften den Ernst der Lage an. Für uns ging es vor allem darum, den Anschluss an die Tragösser in der Tabelle nicht zu verlieren, und ein wenig Abstand zu den Abstiegsrängen gut zu machen. Die Gäste begannen einen Tick engagierter und gingen nach einem Stangler mit 1:0 in Führung. Doch wir nahmen uns die zuletzt schwachen Offenisvleistungen zu Herzen und versuchten diesmal mehr Schüsse auf das Gehäuse der Gegner abzugeben. Noch in der ersten Halbzeit glückte uns dann auch der Ausgleich zum 1:1. Der erst 16-jährige Trainersohn Julian brachte uns nach super Aktion und überlegtem Abschluss heran. In der 2. HZ waren wir, angepeitscht von zahlreichen Fans, optisch leicht überlegen, konnten auch ein paar Schüsse aufs Tor abfeuern, aber leider nie gefährlich genug. Doch dann bewies der Trainer wieder einmal ein gutes Händchen. Nach seiner Einwechslung schlug Joker "Tizz" einen Ball von der Seite vors Tor, der ging an Freund und vor allem an den "Feinden" vorbei und landete vor den Füßen von Seby Rotariu, der sich nicht zweimal bitten ließ und uns in Führung schoss! Das Stadion kochte ... Leider nur kurz ... Fast im Gegenzug kassierten wir den Ausgleich - somit blieb es leider beim 2:2 !

Vor allem offensiv war man bemühter und schoss wieder mal mehr als ein Tor im Match ... leider hat diesmal die Defensive ein bisschen mehr zugelassen. Trotzdem kann positiv bilanziert werden- eine Steigerung gegenüber dem letzten Match war spürbar ! Man stemmte sich dagegen und wollte die 3 Punkte !

Die holen wir uns beim nächsten Match  - weiter so Jungs !!!

 

P.S.: die 1b Legenden, angeführt von einem überragend aufspielenden "Spieler-Präsi" Ebner Ewi, ließen bei ihrer Partie wieder einmal gar nichts anbrennen und schossen den Gegner mit 8:2 aus dem Stadion. ;-) weiterhin ungeschlagen !!!

 

Nächste Partie auswärts:

Samstag, 21.05. um 17.00 Uhr in Mariazell

Endstand beim Heimmatch:

UFC Mariazell 2:1 SVT

Torschütze: Christian Trub 

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Stabelhofer Julian, Trub Christian, Eder Sepp (C), Robs Hollerer

Seby Rotariu, Baumann Dominik

 

Wir gingen sehr optimistisch in die Partie, wollten wir doch mit einem 3er den Abstand nach hinten vergrößern. Leider wurden die Vorgaben des Trainers nicht hinreichend umgesetzt und wir erwischten einen rabenschwarzen Tag. In der ersten Halbzeit hielten wir uns nicht schlecht, dennoch konnten wir nie mit einer gut zu Ende gespielten Aktion aufzeigen, geschweige den torgefährlich werden. In der zweiten HZ konnte es nur besser werden ... dachte man ... mit einem Doppelschlag erwischten uns die Mariazller mehr als nur auf dem falschen Fuß und plötzlich waren wir 2:0 zurück. Von diesem Schock erholten wir uns fast nicht mehr, uns gelang lediglich der Anschlusstreffer.

Über die ganzen 90 Minuten konnten wir keine guten offensiven Akzente setzen, das ist für den harten Kampf der nun in der unteren Tabellenhälfte tobt, zu wenig. Punktemäßig wird es nun enger - es müssen nun endlich wieder ein paar gute Spiele mit erfolgreichem Ende, sprich 3 Punkte im Sack, her. Egal wie - jetzt heißt es fighten um jeden Zentimeter!

Beim nächsten Spiel werden wir es hoffentlich beweisen können.

Ankick in Turnau am 28.05. um 17.00 Uhr gegen Rapid Kapfenberg II


Nach dem Match würden wir uns freuen wenn ihr noch zum gemeinsamen "Champions League Finale schaun" bleiben würdet!

Wir sehen uns am Samstag!



Endstand beim Auswärtsmatch:

SV Breitenau 1:0 SVT

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Hollerer Robs, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

In Breitenau kassierten unsere Jungs die zweite (bittere) Pleite en suite.

In der ersten Halbzeit hatten wir starke Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, es dauerte gut eine halbe Stunde bis unsere Elf endlich ein bisschen Fuß fassen konnte, da stand es aber schon 1:0 für die Hausherren. Ein missglückter Rettungsversuch von Tom und Emi fiel einem Breitenauer vor die Füße und er musste nur noch abstauben. In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns etwas verbessert, es dauerte aber zu lange - erst als ein Breitenauer mit Gelb-Rot vom Platz flog kam etwas Hoffnung auf. Nach einem genialem Freistoßtrick hatte Baumi die 100%ige zum Ausgleich am Fuß, scheiterte jedoch am Keeper. Danach stieg Tom nach stark getretener Ecke in den 3. Stock und köpfte fast unbedrängt knapp neben das Tor. Das war es dann leider aber auch im Großen und Ganzen. Insgesamt fiel uns viel zu wenig ein. Breitenau hielt uns geschickt vom Gehäuse fern. Krake Emi verhinderte mit einem starken Reflex sogar das 2:0 ...

Zum ersten Mal in der Saison spielten wir eine wirklich schwache Partie. Wenn es schon spielerisch nicht läuft, müssen wir über den Kampf wieder in die Spiele finden, damit wir endlich auch wieder offensiv gefährlich werden können. 3 Tore in 6 Partien sind zu wenig.

Kämpfen Jungs!

Unterkategorien