Die ersten Vorbereitungsspiele sind vorüber und unser neuer Coach bat sein junges Team schon ein paar mal zum Probegalopp.

Die ersten Partien gegen die Unterliga Mannschaften aus Wartberg und Stanz gingen klar verloren. Dies war wohl zum Teil der Tüftelei des Trainerfuchses geschuldet bzw. auch den aufgrund der Urlaubszeit rar gewordenen Spielern. Auch beim Blitzturnier in Thörl konnte man noch nicht zu 100% überzeugen und wurde nur Letzter.

Doch gestern fuhr unsere Mannschaft das erste Erfolgserlebnis ein. Gegen St. Marein/Mzt. aus der Unterliga konnten wir ein respektables 0:0 erreichen. In dieser Partie sah man bereits, dass die abermals mit vielen jungen Talenten gespickte Turnauer Mannschaft, die taktischen Vorgaben von Daniel Hollerer bereits besser umsetzen konnten.

Erstes Resümee: In den ersten Matches wurde noch getüftelt, die Ergebnisse haben noch nicht gepasst, allmählich greifen die neuen Mechanismen und zuletzt hat auch das Ergebnis gepasst.

Die nächsten Termine:
Samstag, 30. Juli Steirercup gegen Veitsch @Sportplatzstreet
Mittwoch, 3. August Freunschaftsmatch gegen Mürzzuschlag @Sportplatzstreet

Die Meisterschaft startet am 20. August auswärts gegen Gußwerk

Üsse üsse und bis bald

Paukenschlag an der Sportplatzstreet!!! Auch nach der EM wirds nicht fad beim SVT!

Herbert Stabelhofer hat bekanntlicherweise nach der Rettung vor dem Abstieg sein Amt zurückgelegt. Rechtzeitig zum Trainingsbeginn haben wir nun einen neuen Dirigenten an der Outlinie. Nachdem man zuletzt mit 2-3 Kandidaten in intensiven Verhandlungen war, kristallisierte sich DANIEL "Paolo" HOLLERER als die beste Lösung heraus - er übernimmt ab sofort das Zepter beim SVT!

Wie bei der Mannschaft setzt man hiermit auch auf der Trainerposition auf den eigenen Nachwuchs und gibt einem jungen aufstrebenden Trainer eine Chance. Es ist die erste Trainerstation für ihn, er galt aber bereits in seinen Spielerjahren beim SVT als Taktikfuchs und verlängerter Arm der Trainer am Platz und kann dadurch den Trainerposten sicherlich hervorragend ausfüllen. Durch seine jahrelange Treue dem Turnauer Sportverein gegenüber kennt er denn Verein in und auswendig und als langjähriger Kapitän der goldenen Generation in der Unterliga genießt er den allerhöchsten Respekt. Der Vorstand ist überzeugt, dass Daniel Hollerer durch seine Erfahrung in mehreren Ligen im steirischen Unterhaus die Mannschaft hervorragend führen wird und uns zurück zu alter Größe führen kann.

Gleichzeitig bedanken wir uns bei Herbert Stabelhofer für die gute Arbeit in den letzten schwierigen Saisonen - er ist den Turnauer Weg gegangen, hat einige Talente an die Kampfmannschaft herangeführt und hinterlässt eine hungrige junge Truppe. Danke Herbert und viel Glück für neue Aufgaben!

Somit bleibt uns nur mehr eins zu sagen: Wir wünschen unseren neuem Coach alles Gute und viel Glück für die neue Saison. Als Fan des "Calcio Italiano" weht nun ein Hauch von Italien an der Sportplatzstreet.

Bis bald zum Saisonstart

Eeeeeeendstand im letzten Spiel

SVT 3:2 Bruck II

Torschütze: Dominik Baumann, Thomas Schrittwieser, Andreas Eder

 

Aufstellung:

Kindelsberger Lorenz

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Tschuschnigg Bernhard, Wenzel Grex

Hofer Andi, Trub Christian, Eder Sepp (C), Rotariu Seby

Eder Jürgen, Baumann Dominik

 

Und zugleich gab es gute Nachrichten aus dem Parallelspiel ! Der SVT ist unabsteigbar, danke nach Leoben - St.Peter besiegt unseren direkten Konkurrenten Mariazell 4:3. 

Wir mussten vor der entscheidenden Partie einige Umstellungen vornehmen - Aufgrund von Sperren fehlten Robs Hollerer und Emi Breidler. Für die Beiden kamen Jürgen Eder und Debütant Lorenz Kindelsberger im Kasten zum Einsatz. Soviel vorweg - die junge "Zweierkrake" machte ihre Sache hervorragend.

Doch die Partie begann denkbar schlecht, kaum begonnen waren wir schon 0:1 hinten und das Abstiegsgespenst ging bereits um ... Doch das ließen sich unsere Jungs nicht gefallen ... angetrieben von einem überragenden Käpt'n Karacho Josef Eder drehten wir die Partie zum 2:1. Der Kapitän machte ein exzellentes letztes Spiel im Dress des SVT und führte uns zu guten Chancen. Baumi machte postwendend das erlösende 1:1. Danach waren wir eindeutig stärker und belohnten uns nach einem Eckball mit der 2:1 Führung. Unser IV Hüne Tom stieg am höchsten und köpfte aus dem 3. Stock ins Tor. Die Schlachtenbummler an der Sportplatzstreet tobten! Doch es wäre nicht eine verflixte Saison, wenn es das schon gewesen wäre, oder wir gar die Führung ausgebaut hätten. Die Jungs ließen die Fans noch kräftig zittern. Das zwischenzeitliche 2:2 machte uns aber nichts aus, unser Käpt'n netzt in seinem letzten Spiel mit einem Elfer wieder den Führungstreffer. Danach war das Spiel offen, Chancen gab es hüben wie drüben, Routinier Uffer Andi hatte mit einem Riesenbraten noch die Entscheidung auf dem Fuß, jagte die Kugel aber über die Kiste. Unser junger Torhüter Lorenz Kindelsberger vertrat seinen Kollegen Emi ausgezeichnet und tütete mit der starken Abwehr den Sieg schließlich ein. Es blieb beim verdienten 3:2 !!!!

Durch den Liveticker aus Leoben war es auch bald klar dass die Mariazeller ihren Lauf nicht ausbauen konnten und verloren. Somit müssen wir nicht in die Relegation und bleiben auch nächstes Jahr fix in der Gebietsliga. Die Erleichterung war groß.  Großartiger Kampf von den Burschen!

So konnte die Saison noch versöhnlich abgeschlossen werden und mit den treuen Fans ein verdientes Bier gehoben werden! Prost! 

 

P.S. nächstes Jahr brauchen wir es nicht mehr so spannend!

 

Gestern hat einer der ganz Großen der Turnauer Fussballmannschaft seine Schuhe endgültig an den Nagel gehängt! Nach dem traditionellen Abschiedsmatch oder "Gauditraining" endet offiziell die aktive Karriere von Eder "Sepp" Andreas und er verabschiedet sich in die Fußballpension - er wird uns aber in der einen oder anderen Funktion noch an derSportplatzstreet begegnen.

sepp 4sepp 3

Die Arbeitsbiene im zentralen Mittelfeld blieb dem SVT seine ganze Karriere lang treu, spielte seit seinen Anfangszeiten als Schüler bis jetzt immer in unserem Team. Er ließ sich auch zu seinen Glanzzeiten nicht von dem einen oder anderem lukrativen Angebot weglotsen, blieb auch wenn es nicht gut lief. Er war maßgeblich an den Hochzeiten des SVT und an der "Goldenen Generation" in der Unterliga beteiligt. Auch bei den Gegnern war er durch seine harte, aber nie unfaire Gangart gefürchtet, besonders auf nassem Geläuf, wenn er mit seinen perfekt getimten Tacklings daherrutschte. 

Mit seinem unbändigem Ehrgeiz war er den Jüngeren stets ein Vorbild und auch so manch Älterer schielte neidisch auf die "Maschine" Seppl!

Ein Vorzeigekicker hängt die Schuhe an den Nagel. Die Treue in Person geht...

Toi Toi Toi edersepplfußballgott, Käptn Karacho, Josef, Andi oder einfach nur Seppl, wir hoffen du wirst uns nächstes Jahr von der Outlinie aus genauso antreiben wie du es jahrelang als Kapitän getan hast.

Abschiedsgeschenke von Bgm. Stefan                                                                                                  Die Maschine Sepp.
Hofer und SVT Präsident Ewi Ebner.    

 Danke für deine überragenden Leistungen im blau-gelben Dress des SVT !

Zicke zacke zicke zacke ... hoi hoi hoi!!! 

Endstand in Krieglach:

Krieglach II 2:1 SVT

Torschütze: Dominik Baumann

 

Aufstellung:

Breidler Emi

Baumgartner Kevin, Schrittwieser Tom, Sattelhacker Dani, Tschuschnigg Bernhard

Stabelhofer Julian, Trub Christian, Eder Sepp (C), Robs Hollerer

Hofer Andi, Baumann Dominik

 

Es ist zum aus der Haut fahren. Wieder können wir die starke Leistung aus der letzten Partie nicht bestätigen und verlieren nach 1:0 Führung noch mit 1:2 ... . Das Spiel begann vielversprechend. Wir spielten gefällig nach vorne und konnten dann nach der ersten nennenswerten Chance gleich durch Dominik "Baumi" Baumann auf 1:0 stellen. Danach war die Partie offen, wir hatten noch einige gute Möglichkeiten zu einer höheren Führung und schienen auf einem guten Weg. Mit diesem Stand ging es auch in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte strahlten die Krieglacher nicht viel Gefahr aus ... alles solide ... bis dann die Minute 61 kam. Die über die ganze Saison über sehr stark spielende Abwehr war unachtsam und schon stand es 1:1. Doch damit nicht genug, einige Minuten später schnitzten wir wieder nach einem Standard und wir wurden sofort mit dem 2:1 bestraft. Nun war natürlich Unruhe drinnen und wir konnten die Partie nicht mehr zu unseren Gunsten drehen. Zu allem Überfluss musste auch noch Emi Breidler nach Notbremse mit Rot vom Platz und fehlt uns beim letzten Spiel, sowie auch Robs Hollerer nach Gelbsperre. 

Gerade in unserer Situation müssen wir bei Standards oder anderen knappen Situationen in der Abwehr doppelt beissen, denn ansonsten wird jeder Fehler bestraft. Da muss die ganze Mannschaft mithelfen damit wir Schlimmeres vermeiden und eine Führung auch wieder über die Zeit bringen oder sogar ausbauen. Die Enttäuschung ist nun natürlich riesig... Die muss aber bald abgeschüttelt werden, noch ist nicht alles verloren! Im letzten Heimspiel können wir mit einem Sieg und einem gleichzeitigen Punkteverlust der Mariazeller beim Tabellenführer und Meister St. Peter, noch vom Relegationszug abspringen. Ansonsten müssen wir in zwei Entscheidungsspielen gegen eine 1. Klasse Mannschaft um den Verbleib in der Liga rittern.

Beim letzten Heimmatch gegen Bruck II brauchen wir wieder die Unterstützung der Fans zuhause an der Sportplatzstreet, dann wird, ... nein es muss einfach klappen. Kämpfen Jungs!!!!!

 

Ankick, Samstag den 11.6. um 17.00 Uhr.

Danach EM Public Viewing mit eisgekühltem Gerstensaft ;-) ... wo wir hoffentlich etwas zu feiern haben.

Das Vorspiel wird die 1b gegen eine Allstar-Mannschaft bestehend

aus EBE und Pewag bestreiten!

Unterkategorien