Bruck/Mur II 2:0 SVT

 

Unsere 11

Kindelsberger

Gassner, Tschuschnigg, Dotter, Hirtner

Hofer, Sattelhacker St., Baumgartner P.

Sattelhacker D., Baumann, Wenzel

 

Ein Sonntagsspiel mit unterschiedlichen Vorzeichen - die Gastgeber sind aktuell auf einem Höhenflug und jagen mit Seriensiegen den Tabellenführer aus Parschlug, während wir arg dezimiert antraten. Unter anderem mussten „alte“ Stammkräfte (der verletzungsgeplagte Angerer Stevie und das ewige Juwel Hannes Schweiger) reaktiviert werden oder bewährte Kräfte wie Sturmtank Roli Hirtner aufgrund eines Engpasses auf die linke Abwehrseite ausweichen. Nichtsdestotrotz trat unsere 11 kämpferisch auf und hatte den Bruckern einiges entgegenzusetzen. Diese waren ein wenig wackliger als in ihren letzten Partien unterwegs, zeigten aber dennoch ihre Klasse und gingen in Minute 10 in Führung. Den Todesstoß versetzten uns die Brucker erst in der zweiten Halbzeit mit dem 2:0. Unsere Jungs kamen aber trotzdem zu einigen vielversprechenden Möglichkeiten. Diese wurden leider ausgelassen, weshalb wir die Partie nicht wie gewünscht enger gestalten konnten und somit mit 2:0 verloren.

Leider nicht der gewünschte Output aus der Partie, die Leistung muss aber Auftrieb für das nächste Heimspiel gegen Proleb am Samstag geben.