Proleb 2:3 SVT

Unsere 11

Kindelsberger

Gassner, Tschuschnigg, Dotter, Bauer

Wagner, Oberer, Eder

Baumann, Hirtner, Rotariu

 

Ein Spiel wie aus dem Kuriositätenkabinett! Ein Krimi... und endlich wieder ein 3er!

Das Spiel war noch jung da hoppelte ein weiter Einwurf zu Altstar Eder Andi durch und der schob zum 1:0 ein. Nach einer guten halben Stunde verdoppelte Dominik Baumann mit einem cleveren Heber vom 20er auf 2:0. Mit dem beruhigenden Vorsprung ging’s in die Pause. Dieser gestaltete sich in der 2. HZ nicht mehr ganz so beruhigend, denn die Gastgeber kamen auf und schlossen mit dem Treffer zum 2:1 auf ... danach wurde es turbulent. Unsere Jungs verloren den Faden aus der starken ersten Halbzeit und die Proleber drückten. Elfmeteralarm für Proleb ... der Schiri zeigte auf den Punkt und der Ausgleich schien Formsache. Doch die Rechnung wurde ohne unsere Großkatze im Tor gemacht - Panther Lori Kindelsberger parierte den Schuss und kitzelte auch den Nachschuss raus!!! ÜBERRAGENDE Szene! Nun entbrannte ein regelrechter Kampf. Die (teilweise übermotiviert) anlaufenden Proleber schalteten danach 2 unserer Spieler aus, Nik Gassner und Seby Rotariu humpelten verletzt vom Schlachtfeld. Dasselbe drohte auch unserem Torhüter der nach einem Zusammenprall aber die Zähne zusammenbiss - wichtig ! - denn dann brillierte er weiter und hielt die Kiste sauber. Danach mutierte das Spiel endgültig zum Thriller. Nicht mehr viel Zeit auf der Uhr... die 90 Minuten rum... und nun schlug die Stunde von Sturmtank Roli Hirtner. Wie sein glatzköpfiges Vorbild vom FC Bayern „robbte“ er sich von der Seite Richtung Strafraum und zog unwiderstehlich ins lange Eck zum 3:1 ab. ÜBERRAGEND zum Zweiten! Doch dann trauten viele ihren Augen nicht ... Anstoß ... direkter Schuss von der Mittellinie ... Tor ... 3:2... Unser Keeper ließ sich, wohl bereits im Siegesrausch taumelnd, überraschen und das Spiel war offen. Aufgrund der Verletzungen wurde auch lange nachgespielt, aber unsere Jungs brachten den Sieg über die Zeit !

Wir freuen uns über enge, umkämpfte Spiele aber so spannend muss es nicht immer sein!

Nächste Partie am Samstag daheim gegen Oberaich um 17.00 Uhr

Danach ist die Sportlerbar geöffnet! Wir freuen uns auf viele Fans und einen lustigen Kirtagauftakt!